Hunderunden, StadtNatur
Schreibe einen Kommentar

Hunderunde durch die Parks im Kölner Süden

Hunderunde durch die Parks im Kölner Süden

Hunderunde durch die Parks im Kölner Süden | Von Raderberg durch den Fritz-Encke-Volkspark zum Äußeren Grüngürtel und durch die Ausläufer des Vorgebirgsparks zurück. Dabei passieren wir zwei Hundewiesen, wo die Fellnasen sich ein wenig austoben können.


Übersicht Hunderunde durch die Parks im Süden

  • Typ: Hunderunde
  • Länge: Etwa 6 km (kann im Vorgebirgspark und im Grüngürtel erweitert werden)
  • Bergauf: Etwa 10 Meter
    Bergab: Etwa 10 Meter
  • Ausgangs- und Zielpunkt: Hitzeler Straße
  • Anspruch: Leichte Runde, überwiegend auf gut befestigten Wiesen- und Parkwegen.
  • Areal: Parks
  • Weiterführende Links sind wie immer kursiv dargestellt.

Die Hunderunde durch die Parks im Kölner Süden startet in der Nähe der Kreuzung Brühler Straße x Gürtel hinter einem schwedischen Autohaus (dort kann man in der Regel auch parken) und verläuft durch einen Grünstreifen neben einem Neubaugebiet auf ebenem Weg.

Im Süden mündet der Weg in den Fritz-Encke-Volkspark, entworfen und angelegt 1922/1926 nach den Plänen des gleichnamigen Gartenbaudirektors von Köln. Das Areal gehörte zum ehemaligen Kölner Befestigungsrings, der mach dem Ersten Weltkrieg geschliffen werden musste (siehe auch LINK). Der alte Brunnentempel ist noch heute erhalten.

Über den Militärring (Vorsicht!) geht es weiter in den äußeren Grüngürtel und in eine ausladende Senke. Die Freifläche ist von morgens bis abends mit Fellnasen bevölkert, die hier in aller Ruhe toben können.

Quer über die Wiese – mit oder ohne Leine – geht es den Grüngürtel entlang und erst über den Robinienweg, dann über die Brühler Landstraße (Vorsicht!). Noch ein paar hundert Meter geht es weiter über die Wiesen, dann biegt die Hunderunde wieder nach Norden ab und führt über die Fußgängerbrücke über den Militärring in die Ausläufer des Vorgebirgsparks.

Zwischen Konrad-Adenauer-Kaserne und Südfriedhof liegt am nordwestlichen Rand der Kaserne die Hundefreilauffläche Markusstraße.

Dem Weg folgende passiert die Strecke die Markusstraße und die Unterführung unter dem Raderthalgürtel und zweigt bald rechts ab, führt über ein Gässchen durch ein Wohngebiet. Über die Gerhard-vom-Rath-Straße und die Brühler Straße geht es zurück zum Ausgangspunkt.


Streckenverlauf

Download file: 041022_Hunderunde_Raderthal-Grüngürtel.gpx

Hundefreilaufflächen auf der Strecke

WoGrößeEingezäunt
Raderthalgürtel bis Milittärringstraße entlang Leichweg,
Höninger Weg
44.326 qmnein

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.