Brot Rezepte aus der Steingut Form
Schreibe einen Kommentar

Godorfer Genießerkruste mit Kürbiskernen und Walnüssen

Godorfer Genießerkruste mit Kürbiskernen und Walnüssen

Godorfer Genießerkruste | Mit Walnüssen, Kürbiskernen, Haferflocken und Dinkelvollkornmehl ist das heutige Brot schon fast apothekenpflichtig, so gesund kommt es daher. Die Zubereitung geht zügig von der Hand und das Resultat kann sich sehen (und schmecken) lassen…

Drucken

Godorfer Genießerkruste

Gericht Brot
Keyword Brot
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde
Ruhezeit 1 Stunde
Portionen 750 g

Equipment

  • 1 Steingutform mit ca 1.4l Fassungsvermögen
  • 1 Rührschüssel
  • 1 Küchenmaschine oder Handrührer mit Knethaken
  • 1 Rost zum Abkühlen des Brotes

Zutaten

  • 140 ml Wasser
  • 150 ml Buttermilch (natur)
  • 65 g Wallnusskerne
  • 50 g Kürbiskerne
  • 400 g Dinkelvollkornmehl
  • 75 g Haferflocken
  • 1 gestr. TL Salz
  • ½ Würfel Hefe (frisch)

Anleitungen

  • Das Rezept bis zum Ende lesen
  • Kürbiskerne und Walnüsse in einer Pfanne ohne Öl oder Fett anrösten und dann abkühlen lassen
  • Alle anderen Zutaten in die Rührschüssel geben und mit dem Knethaken der Küchenmaschine oder des Handrührers durchkneten (3-4 Minuten).
  • Den Teig in der Rührschüssel etwa 20 Minuten abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen. Danach erneut 2 Minuten kneten.
  • Stoneware Form gut einfetten, nach Belieben den Boden mit Haferflocken bestreuen, dann den Teig in die Form geben und weitere 40 Minuten gehen lassen.
  • Brot mit Wasser bestreichen, um eine rustikale Kruste zu erzielen.
  • Ofen nicht vorheizen. Backen auf mittlere Schiene. Deckel der Form aufsetzen.
    Ober- und Unterhitze: 180°C 55-65 Minuten.
    Eine mit heißem Wasser gefüllte, feuerfeste Form auf dem Boden des Ofens gestellt verbessert das Backklima.
  • Nach dem Backen sofort aus der Form nehmen und auf einem Rost abkühlen lassen.

Der Teig ist mir beim ersten Versuch ein wenig „rustikal“ geraten, daher ist das Brot auf dem Foto auch nicht so „ebenmäßig“ wie sonst. Wer das gleiche Problem hat kann den Teigling per Hand noch ein wenig glattformen und dann die mit Wasser eingestrichene Oberfläche mit einem scharfen Messer leicht einritzen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.