Brot Rezepte aus der Steingut Form
Schreibe einen Kommentar

Lindenthaler Soda-Brot

Lindenthaler Soda-Brot

Lindenthaler Soda-Brot | Ganz ohne Hefe kommt das Brot der Woche daher. Den Job übernimmt diesmal ein Päckchen Backpulver. Ganz ohne Gehzeit kann das Brot schnell in den Ofen – und Geschwindigkeit ist wichtig, damit das Pülverchen seine Kraft auch erst beim Backen entfaltet.

Drucken

Lindenthaler Soda-Brot

Gericht Brot
Keyword Brot, Dinkel
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde 5 Minuten
Ruhezeit 1 Stunde
Arbeitszeit 2 Stunden 10 Minuten
Portionen 1100 g

Equipment

  • 1 Steingutform mit ca 1.4l Fassungsvermögen
  • 1 Rührschüssel
  • 1 Küchenmaschine oder Handrührer mit Knethaken
  • 1 Rost zum Abkühlen des Brotes

Zutaten

  • 75 g Sonnenblumenkerne
  • 75 g Kochendes Wasser
  • 300 g Dinkelvollkornmehl
  • 260 g Dinkelmehl 630
  • 2 gestr. TL Salz
  • 50 g Öl
  • 450 ml Wasser
  • 1 Päckchen Backpulver

Anleitungen

  • Das Rezept bis zum Ende lesen
  • Die Sonnenblumenkerne in die Rührschüssel geben und mit dem kochenden Wasser übergießen. Eine Stunde ruhen lassen
  • Alle anderen Zutaten zugeben und mit dem Knethaken der Küchenmaschine oder des Handrührers kurz durchkneten.
  • Stoneware Form gut einfetten, nach Belieben den Boden mit Sonnenblumenkernen bestreuen, dann den Teig in die Form geben und die Oberfläche mit den Kernen bestreuen und diese leicht andrücken.
  • Ofen vorheizen. Backen auf mittlere Schiene. Deckel der Form aufsetzen.
    Ober- und Unterhitze: 230°C 55-65 Minuten
  • Nach dem Backen sofort aus der Form nehmen und auf einem Rost abkühlen lassen.

Lindenthaler Soda-Brot aus der Stoneware Form – Was ist drin?

Backpulver

Wie erwähnt, entfesselt heute das Backpulver seine Triebkraft. Backpulver ist der wohl einfachste Hefe-Ersatz. Mengenmäßig entspricht einem Päckchen Backpulver einem Päckchen Trockenhefe oder einen halben Würfel Hefe.
Großer Vorteil: Der Teig muss nicht gehen, was den Prozess enorm beschleunigt. Kehrseite der Medaille: Es darf nicht gebummelt werden. Der Teig wird nur kurz verrührt, kommt dann direkt in die Stoneware Form und dann in den Ofen.
Genau wie Hefe reagiert das Backpulver mit Feuchtigkeit und setzt dabei die Kohlensäure frei, die den Teig locker macht – nur halt viel schneller. Würde der Teig dann noch aufwändig gerührt, gehen die Kohlensäure wieder verloren.

Auch geschmacklich gibt es einen Unterschied: Auch wenn Backpulver neben einer CO2-Quelle auch Säuerungsmittel enthält: Den Hefe-Geschmack kann Backpulver nicht wirklich nachahmen.

Dinkelmehl

Über die Gesundheitsfeatures von Dinkelmehl habe ich ja in den letzten Rezepten schon ausführlich berichtet. Es enthält mehr höherwertiges Eiweiß, mehr Vitamine und mehr Mineralstoffe als Weizenmehl. Dazu kommt ein hoher Ballaststoffanteil und ein Plus an ungesättigten Fettsäuren. Allesamt sehr zuträglich für die Gesundheit. Wer mehr wissen möchte, schaue einfach hier.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.